DE
Haben Sie Fragen? 0221 639090

Diabetes Fußambulanz

Diabetes Fußambulanz

Diabetes Fußambulanz

Ursache für diabetische Fußwunden ist meist die periphere Poly-Neuropathie (pPNP). Bei dieser fehlt der Schmerz an der Wunde durch unsensibel gewordene Nervenbahnen. Die Wunde wird unbemerkt größer. Auch eine Durchblutungsstörung, bezeichnet als periphere arterielle Verschlusskrankheit (pAVK), führt zu langsamer oder ausbleibender Wundheilung. Diese Wunden müssen in einer Spezial Ambulanz versorgt werden. Ziel ist von der Wunde den Druck wegzunehmen.

Es erfolgt eine Verordnung orthopädischer Schuhversorgung nach Bedarf (Einlagen, Diabetesschuhe, Spezialschuhe oder orthopädischen Maßschuhe bis hin zu individuell angepassten Orthesen). Mit diesen Hilfsmitteln und regelmässigen Verbandwechseln können Wunden abheilen. Insbesondere aber ist das Ziel, erneute Wunden zu vermeiden.

Eine Verordnung medizinischer, podologischer Behandlung erfolgt durch uns, denn einmal eine diabetische Fußwunde zu haben, bedeutet auch das Risiko bis zu drei weitere Wunden pro Jahr zu bekommen. Das Krankheitsbild des diabetischen Fußes ist ein Wechsel von Aktivität (Wunde) und Inaktivität (keine Wunde).